Sie befinden sich auf der Seite Popnews






Popnews:





Weil Pink ihre ehemaligen Produzenten um Tantiemen in der Höhe von rund 27.000 Euro betrogen haben soll, muss sich die Sängerin vor Gericht verantworten. Laut TMZ.com wurden einem Gericht in New York im Dezember Dokumente vorgelegt, die belegen sollen, dass Pink 1999 einen Vertrag mit den Unternehmen Specialists Entertainment und Thunderstone Productions unterschrieben hat. Gegenstand des Deals soll die Produktion einiger Songs für ihr Debütalbum "Can't Take Me Home" (fünf Millionen verkaufte Exemplare) gewesen sein. Pink: Can't Take Me Home (Bild: Sony Music) Laut Klageschrift hätten sich die beiden Firmen damals untereinander geeinigt, die Tantiemen 50:50 zu teilen. Allerdings würden sie immer noch auf die Zahlungen für die Songs "Can't Take Me Home" und "Hiccup" warten, gaben die Produzenten zu Protokoll. Daher soll das Geld nun mit Hilfe des Gerichts eingetrieben werden. Sängerin Pink versteht die ganze Aufregung freilich nicht. Durch ihren Pressesprecher ließ sie ausrichten, dass die Bezahlung von Tantiemen nicht ihr Problem sei. "Dafür ist die Plattenfirma zuständig", so die offizielle Stellungnahme. Quelle: Oe3.orf.at

Rihanna im Bett mit Chris Brown Rihanna und Chris Brown lassen keine Gelegenheit aus, um der Welt mitzuteilen, dass sie wieder zusammen sind. Auf Twitter posten beide beinahe täglich neue Liebesbekundungen. Zuletzt veröffentlichten beide Bilder, auf denen sie zwar nicht offensichtlich nebeneinander miteinander im Bett liegen, die selbe Bettdecke auf den Fotos spricht aber eine deutliche Sprache. "Guten Morgen! Hab noch immer nicht geschlafen. Hallo 2013!", schrieb Rihanna am 1. Jänner unter das Foto, auf dem sie sich in eine weißgepunktete Bettdecke kuschelt. Das Bild von Chris Brown mit einem einfachen "Morgen" wurde mittlerweile wieder gelöscht. Darauf war aber zumindest zu erahnen, dass jemand neben ihm liegt, schreibt das US-Blatt "Daily Star". images/link Rihannas Bild ansehen... Zuletzt wurde das Paar am Weihnachtstag beim öffentlichen Turteln gesehen. Bei einem Spiel der LA Lakers stellte vor allem Rihanna ihre Gefühle zur Schau, schmiegte sich eng an ihren Freund und lehnte ihren Kopf an Browns Schulter. Chris Brown und Rihanna. (Bild: Reuters) Gemälde für Rihanna Dass Chris Brown ein romantischer Typ ist, hätte man ihm gar nicht zugetraut. Aber wie ein Freund des Sängers dem Magazin "HollywoodLife.com" verriet, soll Brown für seine Liebste selbst den Pinsel geschwungen und ihr anlässlich ihres neuen Liebesabenteuers ein Bild gemalt haben. "Rihanna trägt eine Goldkette, die sie von ihm bekommen hat, und er küsst sie auf die Wange. Darunter hat Chris 'Du bist die Liebe meines Lebens' geschrieben", so der Insider. Quelle: Oe3.Orf.at Musik und Filmseite
Startseite
Startseite